PV-Speicherrechner

Bei der Diskussion zukünftiger Energiekonzepte stellen erneuerbare Energien wie die Photovoltaik einen wichtigen Aspekt dar. Besonders im Hinblick auf fallende Einspeisetarife und steigende Elektrizitätspreise wird der Eigenverbrauch des selbst erzeugten PV-Stroms zunehmend interessant. Aufgrund steigender Forschung und einer wachsenden Zahl an Herstellern werden Speicher zunehmend effektiver bei gleichzeitig abnehmenden Marktpreisen. Das Speichern überschüssigen PV-Stroms zur Verwendung in Zeiten geringer Erzeugung wird somit stetig attraktiver. Eine sich dabei ergebende Hauptfrage ist die nach der optimalen Speichergröße für einen bestimmten Haushalt.

Diese Frage soll mit dem hier frei zum Download stehenden PV-Speicherrechner beantwortet werden. Dazu wurden repräsentative Daten verschiedener Lastprofile, PV-Anlagengrößen und Batteriekapazitäten basierend auf detaillierten Simulationen in ein Excel-Dokument eingepflegt. Dieses Tool berechnet basierend darauf neben der Wirtschaftlichkeit eines ausgewählten Systems auch dessen Eigenverbrauchsquote. Dabei sind sämtliche Parameter, welche die Wirtschaftlichkeitsberechnung beeinflussen (wie beispielsweise Batteriepreis, Strompreis, Einspeisetarif etc.) offen dargelegt und können bei Bedarf nach eigenem Ermessen geändert werden. Dadurch wurde ein transparentes Tool, unabhängig von Speicher- oder Photovoltaikanbietern, geschaffen, das eine Empfehlung für die wirtschaftlichste Speichergröße gibt und auch in der Lage ist, zukünftige Szenarien abzubilden.

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, eine E-Mail mit dem PV-Speicherrechner wird Ihnen im Anschluss zugesendet.

Name*:

Email*:

Version des PV-Speicherrechners*:

1.0 deutsch (Sep 2015)
1.0 englisch (Sep 2015)
2.0 deutsch (Okt 2015)
2.0 englisch (Oct 2015)
3.0 deutsch (Juni 2017)
3.0 englisch (June 2017)

Bezüglich Inhalte und aller angegebener Informationen wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen und jede Haftung ausgeschlossen.

 
Der Speicherrechner sowie erste Sensitivitätsanalysen der Eingangsparameter werden in folgenden Veröffenlichungen vorgestellt:

Janina Moshövel, Georg Angenendt, Dirk Magnor, Dirk Uwe Sauer, “Tool to determine economic capacity dimensioning in PV battery systems considering various design parameters”, Konferenzbeitrag Paper und Präsentation, 31st European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC), September 2015, p. 1639-1644, ISBN: 3-936338-39-6, Paper DOI: 10.4229/EUPVSEC20152015-5BO.9.3